Seminare der ISCB 2017

Stand: 11.05.2017


Seminarausschreibung:

Das iPhone als Orientierungshilfe - mehr Mobilität in bekannter und unbekannter Umgebung

Möchten Sie sich noch sicherer auf bekannten aber auch unbekannten Wegen orientieren können?

Die Interessengemeinschaft sehgeschädigter Computerbenutzer (ISCB) bietet für blinde und hochgradig sehbehinderte Nutzerinnen und Nutzer des iPhones ein Wochenendseminar an, das sowohl Mitgliedern als auch Nichtmitgliedern offensteht.

Ziel ist, die eigene Mobilität mit Hilfe von Orientierungs- und Navigationssoftware zu erweitern. Voraussetzung ist die Fähigkeit, mit Blindenlangstock oder Blindenführhund vertraut zu sein. Weiterhin sollte der grundsätzliche Umgang mit dem iPhone und VoiceOver bekannt sein.

Die Veranstaltung findet in der Aura-Pension "Brockenblick", Wernigerode, statt. Sie beginnt am 4. August 2017, 17:00 Uhr und endet am 6. August 2017 nach dem Mittagessen.

Für die Veranstaltung und Unterbringung steht ein eigenes Haus zur Verfügung. Dort befindet sich der Seminarraum (im Erdgeschoss) sowie die Zimmer im Erdgeschoss und im Obergeschoss. Am Abend lädt eine große Balkonterrasse zu Gesprächen und Diskussionen ein. Die Mahlzeiten werden im wenige Meter entfernten Haupthaus eingenommen.

Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auf sechs Personen begrenzt.

Die Kosten des Seminars trägt die ISCB. Interessierte zahlen also nur den Preis für Unterkunft und Vollpension. Dieser beträgt im Einzelzimmer 60,50 Euro je Tag; im Doppelzimmer für beide Personen zusammen 113 Euro je Tag. Getränke außerhalb der Veranstaltung (also am Abend) sind in diesem Preis nicht inbegriffen.

Die Anreise mit der Bahn ist möglich. Abholung vom Bahnhof Wernigerode kann organisiert werden.

Weil nur sechs Plätze zur Verfügung stehen, lohnt es sich, schnell zu sein. Bitte melden Sie sich unter der Mail-Adresse kassenwart@iscb.de an. Bei dieser E-Mail-Adresse können auch weitere Informationen und die Agenda angefordert werden.

Die ISCB freut sich, wieder einmal ein Seminar anbieten zu können und hofft, dass es auf Ihr Interesse stösst.

Olaf Lichy.


Und was würden Sie gern machen?
Schicken Sie Ihre Anregungen
per E-Mail an die Geschäftsstelle der ISCB.


Navigation:
Zurück zur Startseite