Fachbegriffe leicht gemacht:

8 Fragen und Antworten

Prüfen Sie Ihr Wissen! Es folgen acht Fachbegriffe und jeweils darunter eine kurze Erklärung. Der Begriff steht alleine in einer Zeile, so dass Sie bequem auch mit der Sprachausgabe Ihr Wissen testen können.

  1. Account
    Damit werden gemeinsam alle Einstellungen benannt, die Sie zum Einrichten eines E-Mail-Kontos, eines Internet-Zugangs oder einer Internet-Seite eingeben müssen, auf der Sie etwas einkaufen wollen. Alle mittleren und großen Firmen bieten auf ihren Homepages die Möglichkeit an, ihre Produkte sofort via Computer einzukaufen. Damit Sie dies können, benötigen Sie einen Account auf der jeweiligen Seite. Regelmäßig verlangt der Account von Ihnen die Eingabe eines Benutzernamens und eines Passworts. Zusätzlich werden mehr oder weniger zahlreiche persönliche Informationen wie Ihre Anschrift oder Ihre Bankverbindung erfragt.

  2. App
    Das ist - wie nicht anders zu erwarten - eine Abkürzung. Sie steht für die beiden englischen Worte "application program". Die deutsche Übersetzung lautet "Anwenderprogramm". Der Begriff entstand mit der Einführung der tragbaren Computer und hier insbesondere durch die Vermarktung der Smartphones, mit denen man im Internet surfen oder Mails schreiben kann. Man möchte also durch eine solche Applikation die Möglichkeiten des Gerätes steigern. Als Beispiel sei hier eine Texterkennungssoftware genannt. Installiert man diese App auf seinem Smartphone, so kann man mit der im Gerät eingebauten Kamera einen Text fotografieren und diesen via Texterkennungssoftware umwandeln und also vorlesen lassen. Für allein reisende Blinde ist das eine prima Hilfe.

  3. Early Adopter
    Das ist derjenige Kundenkreis, der sich vor der offiziellen Markteinführung eines Produkts schon für ein ganz bestimmtes Modell entschieden hat. Aktuell entstand wohl dieser Begriff aus der Konkurrenz zwischen den Smartphones "iPhone 4S" und "Galaxy".

  4. Jailbreak oder Jailbreaking (deutsch: Gefängnisausbruch)
    Dieser Begriff steht zum einen für Filme, Musik und ein Spiel, aber auch für bestimmte Handlungen am und mit dem PC, im allgemeinen für das inoffizielle Entsperren (fachsprachlich: "Privilege Escalation" = "Rechte-Erweiterung") von Computer-Software und -Hardware. Unter anderem wird damit das inoffizielle Entsperren von Apple-Produkten bezeichnet. Bekanntlich bietet Apple mit seinem Betriebssystem IO ein recht gut nach Außen abgeschirmtes Marketing-Konzept mit sehr guten Möglichkeiten für den Nutzer. Die Installation neuer Software oder die Bedienung solcher Geräte ist sehr einfach und extrem betriebssicher. Der Nachteil ist jedoch die Abhängigkeit vom guten Willen der Firma Apple. Wenn diese Firma bestimmte Software nicht auf ihre Systeme lassen möchte, der Kunde dies aber dennoch will, muss durch Tricks und Manipulationen das Betriebssystem für die neue Software geöffnet werden. Ob hierdurch allerdings die Betriebssicherheit der Apple-Geräte weiterhin garantiert bleibt, sei dahin gestellt.

  5. Newsletter
    Dies ist ein auf E-Mails basierendes Nachrichtensystem. Man abonniert per E-Mail den Bezug eines solchen Newsletters, der auch NL abgekürzt wird. Newsletter, die ja im Grunde genommen meist nur Reklame beinhalten, können ebenso leicht wieder abbestellt werden. Sie sind aber sehr praktisch, denn man braucht so nicht ständig alle interessierenden Homepages nach Neuigkeiten zu durchforsten. Das An- und Abbestellen von Newslettern wird durch die heutigen PC-Systeme fast automatisch erledigt, so dass dies keine große Arbeit bedeutet.

  6. SIRI
    Dies ist der Name eines Zusatzprogramms im "iPhone 4S" der Firma Apple. Hiermit stellt Apple die erste einfachste Art der intuitiven Kommunikation zwischen Mensch und Maschine für die breite Öffentlichkeit vor. Spricht man ins Handy:
    "Erinnere mich morgen um 9 Uhr an den Arzttermin."
    so wird diese Ansage via Internet in Text umgewandelt und der fragliche Termin automatisch im iPhone gespeichert. Es ist beeindruckend, wie weit bereits diese erste als Beta-Version bezeichnete Sprachbasierte Kommunikation ausgereift ist. Auch Fragen:
    "Wie warm ist es in Rom?"
    werden zuverlässig beantwortet. Wir lernen durch SIRI die allererste und zweifellos noch primitive Art von künstlicher Intelligenz kennen, denn die Anweisung:
    "Wenn ich das Haus verlasse, erinnere mich an die Mülltonne!"
    wird ebenfalls verstanden!

  7. Smartphone
    Dies sind Handys mit erweiterten Möglichkeiten. Neben den Funktionen fürs Telefonieren und dem Schreiben von SMS können diese Geräte auch im Internet surfen und eine Vielzahl weiterer Funktionen wie Kalender, Notizen oder Termine erledigen. Auch kann man auf solchen Geräten Zusatzprogramme installieren und die Funktionsweise des Smartphones deutlich erweitern.

  8. Tool
    Dies ist ein englischer Ausdruck, der zu deutsch "Werkzeug" heißt. Im normalen Sprachgebrauch meint man mit "Tools" eigentlich Programme, mit denen man die EDV-basierten Geräte bedienen kann. Jedes Programm ist für sich genommen ein "Tool", also ein Werkzeug oder ein Hilfsmittel. Dieser Begriff wird nach allgemeinem Sprachgebrauch meist nur für PC-Programme verwendet, obwohl eine App ja eigentlich auch ein Tool ist.


  9. Navigation:

    Zurück zur &UUml;bersicht der Fachbegriffe